Alps Art Academy

News

Facebook Instagramm
5.3.2020

Bewerbungsfrist verlängert

Promo Call 1

Nur noch wenige Plätze frei!
Bewirb dich für die internationale Sommerakademie für Land and Environmental Art in den Schweizer Alpen.
Anmeldung und Teilnahmebedingungen findest du hier

Promo Call 2

5.2.2020

Bewerbungsaufruf

frölicher-I-bietenhader_ctrls 2

Vom 25. Juni – 4. Juli 2020 findet im Safiental (Graubünden, Schweiz) die dritte internationale Alps Art Academy statt. Der Fokus der alle zwei Jahre veranstalteten Sommerakademie in Tenna (1650 m ü. M.) liegt auf Land and Environmental Art. Die Alps Art Academy schafft eine Plattform für Vorschläge einer möglichen nächsten Land Art, die neben Landschaft und Natur auch weitere Medien sowie die Gesellschaft einbindet.
Die Ausschreibung richtet sich gleichermassen an Kunstschaffende, die sich für die Arbeit mit Landschaft und Umwelt interessieren, sowie TheoretikerInnen, VermittlerInnen und KuratorInnen, die zum Thema Land and Environmental Art forschen. Sie sind eingeladen, sich mit einer Projektidee zu bewerben, welche in der Akademiezeit realisierbar ist. Das Thema 2020 lautet: ANALOG – DIGITAL.

Programm: Die Akademie bietet bis zu 30 TeilnehmerInnen ein zehntätiges Programm bestehend aus Workshops, Seminaren, Symposium, Field Trips, Artist Talks und Präsentationen, in denen sie verschiedene Aspekte und Kernprobleme der Kunstproduktion im Landschaftsraum kennenlernen und die Möglichkeit haben, das Erlernte parallel in eigenen Projekten anzuwenden. Begleitet werden die TeilnehmerInnen praktisch und theoretisch durch internationale Dozierende. Die Akademie ist an die Land Art-Biennale Art Safiental (4. Juli bis 18. Oktober 2020) gekoppelt und bietet so den TeilnehmerInnen die Möglichkeit der Präsentation ihrer Projekte.

Dozierende: Matthias Bildstein (AT), Les Frères Chapuisat (CH), Sally De Kunst (CH/BE), Fragmentin (CH), Gabriela Gerber / Lukas Bardill (CH), Hanna Hölling (UK), Richard Saxton (USA),Ella Tetrault (CAN), Lucie Tuma (CH) und weitere Gäste.

Anmeldung/Information Teilnahmebedingungen, das Bewerbungsformular und weitere Informationen finden Sie hier

3.1.2020

Landscape #1

Die erste Ausgabe von LANDSCAPE ist im VEXER Verlag erschienen!  Die  Publikationsreihe wird von Johannes M. Hedinger und Hanna Hölling für das Institute for Land and Environmental Art (ILEA)herausgegeben, das sich mit der Theorie, der Geschichte und mit den neusten Tendenzen der Kunst im peripheren, ruralen und alpinen Landschaftsraum auseinandersetzt.
English/Deutsch, 288 Seiten, 114 Bilder
ISBN 978-3-909090-94-5 
Weitere Information zum Buch HIER

1-overs-Landscape1

7.9.2019

Projekte der Teilnehmenden

Ab sofort sind alle Projekte und Arbeiten der TeilnehmerInnen der Academy 2018 HIER abrufbar.

Presentation AAA2018

 

 

 

25.7.2018

Kunst-Wanderkarte ist online

KUNST WANDERKARTE für ART SAFIENTAL ist aber sofort hier digital zum Download bereit –  und ab nächster Woche als Print-Fassung an allen Infostellen von Safiental Tourismus, Dorfläden und Gasthäusern im Safiental gratis erhältlich. – Erfahren sie hier die genauen Standorte der Kunstwerke und Wissenswertes zur Ausstellung, den einzelnen Werken und Künstlern.

Map Ausschnitt

21.7.2018

Symposium online

Die meisten Beiträge des Symposiums “Horizontal – Vertical” sind nun online auf unserem Youtube-Channel:

Chris Taylor
Bill Fox
Hanna Hölling
Emily Eliza Scott
Steve Rowell
Sibylle Omlin
Giovanni Carmine
Atelier für Sonderaufgaben
DIG Collective

Bildschirmfoto 2018-07-29 um 02.50.24

18.7.2018

Künstlergespräche online

Alle Künstlergespräche der 2. Alps Art Academy findet man auf unserem Youtube Kanal
H.R. Fricker
Bob Gramsma
Marianne Halter & Mario Marchisella
Lita Albuquerque
Bildstein/Glatz

Bildschirmfoto 2018-07-29 um 02.46.01

11.7.2018

Alps Art Academy auf RTR

Reportage von Donatella Bonifazi für RTR – Radiotelevisiun Svizra Rumantscha über drei Teilnehmer der 2. Alps Art Academy und Ausblick auf die 2. Art Safiental. Mit Paolo Uboldi (IT), Cathleen Ching Yee Lau (HK), Ryan Dewey (US)

La «Land Art Safiental» ha suenter il 2016 puspè lieu – quai n’è dentant betg il sulet che ha carmalà artists da tut il mund en la regiun.

7.7.2018

Abschlusspräsentationen

Am letzten Tag der Academy am 7. Juli (und gleichzeitig Vernissage der Art Safiental) finden zwischen 11 – 17 Uhr in und um Tenna die Abschlusspräsentation der während der Academy entstandenen Werke und Recherchen statt.
Das Progamm gibt es HIER zum download. Im Berghotel Alpenblick in Tenna liegt zudem eine Landkarte bereit. Im August wird eine online-Dokumentation auf dieser Website aufgeschaltet.
IMG_4913

 

23.6.2018

Symposium HORIZONTAL-VERTICAL

SAVE THE DATE: 30. Juni / 1. Juli 2018, Tenna GR

Die Tagung beschäftig sich mit alten und neuen Formen von Land und Environmental Art. Die kanonische Land Art der später 1960er und frühen 1970er Jahre, insbesondere jene des amerikanischen Südwestens, wurde von weiten Räumen dominiert, die auf die horizontale Ausrichtung der Landschaft ausgerichtet war. “Die Horizontale” wurde zum wichtigsten, wenn nicht gar ästhetisches Prinzip dieser Kunstform. Doch was passiert, wenn das Umfeld, in dem Kunst geschaffen wird, sich radikal ändert? Die jüngsten Tendenzen aus den alpinen Regionen zeigen Neuorientierungen und –Positionierung die sich unter anderem in einer Verschiebung von der gewohnten horizontalen Flachheit oder einem Eingriff darin zu einer neuen Vertikalität zeigt. Dies ändert nicht nur unsere Wahrnehmung, was Land Art ist oder sein könnte, sondern auch von der Landschaft, in der sie stattfindet.

Das Symposium findet als Teil der ALPS ART ACADEMY und der ART SAFIENTAL statt und bringt über 40 TheoretikerInnen, KünstlerInnen, KuratorInnen und Studierende aus 20 Nationen nach Tenna. Unter den SprecherInnen finden sich Experten der internationalen Land Art wie William Fox (Center for Land + Environment, Reno), Chris Taylor (Land Art of the American West), Steve Rowell (CLUI Los Angeles) und DIG Collective (London) im Dialog mit heimische Positionen wie Emily Eliza Scott (ETH Zürich), Giovanni Carmine (Kunsthalle St.Gallen), Sibylle Omlin (Kunsthistorikerin, Aven), Luciano Fasciati (Galerist, Chur) und Atelier für Sonderaufgaben (Null Stern Hotel) im Dialog. Weitere Beiträge werden beigesteuert von Dozierenden der Akademie (Johannes M. Hedinger, Hanna Hölling, Konstanze Schütze, Ella Tetrault).

Die Vorträge finden mehrheitlich in englischer Sprache statt.
Kosten: Samstag: inkl. Mittagessen, Nachtessen: 80.- CHF / Sonntag: inkl. Mittagessen: 60.- CHF
Ganzes Wochenende: 120.- CHF. Einwohner der Gemeinde Safiental bezahlten die Hälfte.

Weitere Informationen und Programm: www.alpsartacademy.ch/aaa2018/programm/symposium/
Anmeldung: bis 28. Juni 2018 unter info@safiental.ch

Sympo Promo bild